Verein

DSC_3239

Am 29. April 1972 wurde der Grundstein für eine tolle Spreitenbacher Fasnacht gelegt, als einige Spreitenbacher die Bräusi-Vögel Gugge gründeten. Seit diesem Zeitpunkt residieren wir an der Ratzengasse im alten Schulhaus (Vereinshaus Ost). Wir zählen stets gegen die                  vierzig Aktivmitglieder und aktuell dreissig Kinder. Wir haben deshalb Anlässe für Erwachsene und für Familien während unserem Vereinsjahr, natürlich mit der Musik und dem Höhepunkt Fasnacht im Zentrum.

Unser Vereinsjahr startet mit der Generalversammlung im Mai. Im Juni findet das traditionelle Guggenneujahr statt, an welchem wir, für unsere Bemühungen während des Jahres, mit einem tollenden und spannenden Ausflug belohnt werden. Wir reisen nicht mit den gewöhnlichen Alltagskleidern durch das Land sondern in Jahrhundertwendegewändern  und mit unseren Instrumenten. Im August findet die Sujet Sitzung statt, wo das Motto für die folgende Fasnacht demokratisch gewählt wird. Dieses wird bis zum 11.11 selbstverständlich geheim behalten. Wir wählen jedes Jahr ein neues Sujet und nähen neue Kleider und gestalten passende Masken – die „Grinde“ dazu.

Im September folgt der nächste Höhepunkt, die alljährliche „Grande Spaghettata“. Es gibt Spaghetti mit bis zu sieben verschiedenen Saucen, sowie feine Salate und Desserts. Alles hausgemacht in unseren eigenen angebauten Küche.

Im Oktober starten dann endlich die Proben im Vereinshaus. Jedes Jahr üben wir zwei bis drei neue Musikstücke ein. Da die meisten Bräusivögel nie ein Musikinstrument gespielt, beziehungsweise gelernt haben, wissen wir uns mit anderen Methoden als nur durch Notenlesen zu helfen. Die Hauptsache ist die Freude an der Musik. Dies wollen wir auch den Kindern vermitteln, weshalb wir mehrere spezielle Kinderproben durchführen. Jeweils im November fahren wir für zwei Tage in ein Probewochenende, um intensiv zu Proben. Dabei kommt der gesellige Teil nicht zu kurz.

Im Dezember besucht der Samichlaus die kleinen und die „Grossen“ Kinder mit ein bisschen Tadel und Lob. Und endlich, startet schon bald die Fasnacht. Während vier Wochenenden, sowie vom „Schmutzige Donnstig bis am „Aschermittwoch“ sind wir in der Region und manchmal auch international unterwegs. Wir treten an Maskenbällen und Restaurants auf und nehmen an Umzügen teil. Dabei präsentieren wir unsere wir unsere Musik, sowie die die Kostüme und die Grinde stolz unserem Publikum. Nach vielen tollen Auftritten haben wir dann Pause, bis das Vereinsjahr mit der Generalversammlung wieder startet. 

Wenn du als Freude am Musizieren hast und Geselligkeit magst, dann bist du bei uns genau richtig!

Stöbere auf unserer Homepage weiter, du wirst bestimmt vieles entdecken. Und wenn du Interesse hast, uns näher kennenzulernen melde dich via Kontaktformular bei unserem Präsidenten Patrik Schmid.